1und1 Homepage Server ~ mysql 4.0 statt mysql 5

Ich hoste seit Jahren eCommerce Projekte auf 1und1 Homepage Servern. Es gab wenig Ärger, wenn – dann allerdings völlig heftigen und völlig vermeidbaren. So wurden die System in diesem Jahr auf Debian Etch als Basissystem umgestellt – mit der Folge, daß alle Seiten 24 Stunden vom Netz waren – als dann mal ein Techniker hingefasst hat, war die Sache in wenigen Sekunden behoben. Das gleich dann noch einmal, als auf dem neuen Etch System der Mysql /tmp-Ordner sein Quota überschritten hatte – eine Nacht an der Hotline verbracht, alle Seiten mit MySQL vom Netz… ja, nur was ich natürlich nicht wußte ist, daß nachts keine Techniker bei 1und1 da sind – da schlafen die nämlich alle und ein Not-Hotline Team, welches meiner Meinung nach aus exakt einem Männel besteht – nimmt Anrufe entgegen.

Das wäre alles noch nicht das Problem, denn unterm Strich gesehen, wird man mit aufs Jahr gesehen rocksolid uptime und wirklich guter Performance versorgt. Deshalb fällt es auch schwer, sich von 1und1 zu trennen, schliesslich programmiere ich seit Jahren für exakt diese Systeme.

Doch nun schreiben wir bereits fast Ende 2008, die Homepage Server fahren immer noch eine mysql 4.01, welche keine Subqueries untestütz. Demzurfolge laufen die mir bekannten PHP5 Standalone-ORMs nicht auf den Maschinen, auch kann ich meine Queries nicht mehr optimieren, ich könnte elegante supereffiziente Binärbäume implementieren … könnte. Bereits seit 3 jahren stelle ich dem Support mittlerweile im halbjahresrhythmus folgende Fragen:

– wann wird php5 nicht mehr als CGI sondern als Apache-Module angeboten (sollen eben die php4 Verfechter mit CGI bedient werden, die scheinen auf Performance und Aktualität wohl eh weniger wert zu legen)

– wann wird Apache2 verfügbar sein

– wann mod_deflate

– warum kein mod_proxy mehr (wurde ohen Vorwarnung aus ‚Sicherheitsgründen‘ entfernt, ich hab da jedoch eine andere Vermutung)

– WANN KOMMT ENDLICH mysql 4.1 oder eben 5.2 (wenn schon, denn schon)

Lapidare Hinhaltetaktik ist stets die Antwort. Da arbeiten so exzellente Techniker wie Stephan Schmidt und Jochen Schalanda bei 1und1 – von denen bekommt man auch astreine Supportantworten. Und trotzdem kommt dem Riesen jede Flexibilität abhanden. Sind Homepage-Server Kunden so konservativ, daß es maximal je Dekade Majorupgrades geben wird – es muss ja Gründe geben, warum 1und1 hier so stockkonservativ konfiguriert.

Mir bleibt nun nichts anderes mehr übrig, als das Ende des 2 Jahresvertrages abzuwarten (solche Laufzeiten schliesse ich nie mehr ab) und einen flexibleren Anbieter zu suchen. Bin für jeden Tipp dankbar.

2 Gedanken zu „1und1 Homepage Server ~ mysql 4.0 statt mysql 5

  1. rainwebs

    Wir sind auch schon seit Monaten mehr als verärgert über diese Politik und gehören wohl zu der Gruppe „erzkonservativer Server-Nutzer“ ohne es zu ahnen ;-).

    Hab im Magento-Forum, soweit ich mich erinnern kann, einen Tip für diesen Hoster ganz interessant gefunden:

    http://www.hetzner.de/hosting/produkte_managed/ms3000/

    Der soll schon seit der ersten Magento-Version alles an Board haben, um es sofort zum Laufen zu bringen. Die Leistungsdaten scheinen mir weit besser, als das was wir für den gleichen Preis bei 1und1 bekommen. Bleibt noch der Aufwand des lästigen Umzugs, der wohl überlegt sein will ;-).

    Antworten
  2. admin

    Danke Dir für den Beitrag! Ich bin mir nicht sicher, jedoch fürchte ich, daß bei Hetzner php5 ebenso als CGI läuft. Solltest Du das dort antesten, vielleicht schickst Du mal einen Link auf ein Magento Demo?

    Produktiv will ich mich näher mit

    http://providerdienste.de/managed-server/

    befassen, meine Anfrage dort wurde sehr schnell, sehr kompetent und sehr freundlich und von einem MENSCHEN beantwortet – schaut super aus, sogar memcache gibts gegen Hands-on-Fee! Man hat mir eine kostenlose unverbindliche Testwoche zugesagt, die WHL Bewertungen sehen gut aus. Bericht folgt voraussichtlich im März 09. Da waren wieder die 24Monate…

    VG
    Christoph

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.